Spenden 2017

Als Genossenschaftsbank vor Ort liegt uns auch die Entwicklung des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen am Herzen. Wir engagieren uns seit Jahren für das Leben in unserer Region und unterstützen viele Vereine und Institutionen. Hier finden Sie einen Auszug aus unserem Spenden.  

Der Spendenetat selbst wird aus dem Reinertrag des Gewinnsparvereins Bayern zur Verfügung gestellt.

20.07.2017 - Spende an Pfofelder Vorhangreißer

Pfofeld. Die „Pfofelder Vorhangreißer“ haben sich als Theatergruppe in den letzten Jahren einen guten Namen in der Region gemacht. Mit ihrem „Theater unter freiem Himmel“ an der idyllischen Kapellenruine Pfofeld begeistern die Laienspieler jedes Jahr das zahlreiche Publikum. Gerne unterstützt die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen den Theaterverein mit einer Spende in Höhe von 500,00 Euro.

Bereits seit Anfang Juli führen die Pfofelder Vorhangreißer das Stück „Der Besuch der alten Dame“ an der Kapellenruine in Pfofeld auf. In diesem Klassiker von Friedrich Dürrenmatt geht es um Liebe und Verrat, Geld und Macht und der Frage nach der Käuflichkeit von Gerechtigkeit und Moral. Damit die Aufführungen an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen können, benötigt der Verein nicht nur hervorragende Laiendarsteller und viele tatkräftige Hände hinter den Kulissen, sondern auch finanzielle Mittel. Marktbereichsleiter Thomas Kamm von der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen konnte an die beiden Vereinsvorstände Elke Kolb und Matthias Loch sowie Kassierin Sonja Zuckermeier eine Spende in Höhe von 500,00 Euro für die Anschaffung von Licht-, Ton- und Bühnentechnik überreichen.

Bereits seit 18 Jahren wird in Pfofeld erfolgreich Theater gespielt. Die Aufführungen der Pfofelder Vorhangreißer sind zu einem besonderen Highlight im Veranstaltungskalender der Region geworden. Mal heiter und beschwingt und mal dramatisch setzen die Darsteller die eingeprobten Stücke in Szene. Am ersten Augustwochenende wird das neueste Stück des Theatervereins „Der Besuch der alten Dame“ für dieses Jahr zum letzten Mal aufgeführt. Weitere Informationen zu den Pfofelder Vorhangreißern und ihren Stücken sowie die Aufführungstermine finden Sie unter www.vorhangreisser.de.

Sonja Zuckermeier, Elke Kolb, Thomas Kamm und Matthias Loch bei der Spenenübergabe der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen.
04.07.2017 - Kulturprogramm Kloster Heidenheim trotz Baustelle

Neues Leben in alten Mauern. Das Kulturprogramm im Kloster Heidenheim lädt Jung und Alt mit vielfältigen Veranstaltungen und Vorträgen dazu ein, die klösterliche Atmosphäre längst vergangener Tage neu zu erleben. Auch in diesem Jahr unterstützt die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen gerne das kulturelle Angebot am Kloster Heidenheim.

Inhaltlich wurde die bewährte Reihe aus den Themen geistliches Leben, ökumenische Begegnung, Bildung und Kultur fortgesetzt und ein Katalog aus mehr als 40 interessanten Programmpunkten zusammengestellt. Als besonderes Highlight wurde im Juni das Theaterprojekt „Singende Steine“ aufgeführt, das sich hervorragend in das echte „Baustellen-Ambiente“ im Kloster einfügt. Das Stück erzählt von der Bauzeit der berühmten Zisterzienserabtei Le Thoronet in der Provence.

Das kulturelle Angebot wird auch in diesem Jahr gerne von der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen mit einer Spende in Höhe von 2.000,00 Euro unterstützt. Marktbereichsleiter Erhard Wirth überreichte die finanzielle Zuwendung an Dekan Klaus Kuhn, Vorsitzender des Zweckverbandes Kloster Heidenheim. Kuhn freut sich über das Engagement der Genossenschaftsbank im Kloster Heidenheim ein neues Begegnungs-, Bildungs- und Dokumentationszentrum am Hahnenkamm entstehen zu lassen.  

Marktbereichsleiter Erhard Wirth überreicht eine Spende an Dekan Klaus Kuhn für das Kulturprogramm Kloster Heidenheim
06.07.2017 - 22 600 Euro für Kindertagesstätten

Die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen übergibt Spenden an die örtlichen Kindergärten, die anlässlich der Vertreterwahl am 31. März ausgelobt wurden.

Die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen bedankt sich für die großartige Wahlbeteiligung bei ihren Mitgliedern mit einer Spende an die örtlichen 70 Kindertagesstätten. Zum ersten Mal hat die Genossenschaftsbank einen Wahltag in allen ihren Geschäftsstellen durchgeführt, um die Vertreter der einzelnen Wahlbezirke für die nächsten vier Jahre zu wählen. „Unser Wahltag fand großen Zuspruch. Wir hatten insgesamt 4.100 Stimmabgaben. Doch nicht nur für uns war die Premiere ein voller Erfolg,“ freute sich Vorstandsvorsitzender Wilfried Wiedemann. „Auch Sie, als Vertreter der Kindergärten, haben großen Grund zur Freude, da für jedes wählende Mitglied eine 3,00 Euro Spende für den örtlichen Kindergarten ausgelobt wurde.“

„Wenn ich daran denke, wie mich Kinderaugen freudestrahlend ansehen, dann weiß ich was für einen schönen Beruf sie haben,“ stellte Wiedemann fest und bedankte sich für die wichtige Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher. Die Bedürfnisse und das Wohl der Kinder stehen im Mittelpunkt und dafür sind, neben den Eltern und Großeltern, auch die Kindergärten verantwortlich. Um dieses große Engagement zu würdigen, zu unterstützen und damit auch einmal „Danke“ zu sagen, erhielt jeder Kindergarten eine Spende von mindestens 250,00 Euro, je nach Wahlbeteiligung in den Geschäftsstellen durften sich die Institutionen über bis zu 800,00 Euro freuen. Die Gesamtspendensumme für alle Kindergärten beläuft sich an diesem Tag auf insgesamt 22.600,00 Euro.   

Die Spendengelder, die die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken regelmäßig ausschütten, werden in erster Linie durch das VR Gewinnsparen ermöglicht. Das Gewinnsparen ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Denn mit jedem Los unterstützen die Kunden gemeinnützige Einrichtungen und Projekte in ihrer Region. In 2016 kamen so in Bayern insgesamt rund 14 Millionen Euro an Spendengelder zusammen, von denen nun jüngst auch die Kindergärten im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen profitieren.

Umrahmt wurde die Spendenübergabe von der Musikschule Weißenburg. Die 5- bis 7- Jährigen zeigten ihr Können beim „Hühner Rap“ und einem Tanz aus ihrem Stück „Der Bauer Beck fährt weg“. Die Darbietung sorgte bei allen Erzieherinnen für großen Applaus und trug zur guten und heiteren Stimmung bei. Privatkundenleiter Wolfgang Löhner bedankte sich für diese unterhaltsame Einlage sowohl bei den Kindern mit einem kleinen Geschenk, als auch bei Justus Willberg, dem Leiter der Musikschule und Irina Thierbach, Gruppenleitung der musikalischen Früherziehung, mit einer finanziellen Zuwendung. Bei Kaffee und Kuchen hatten die Vertreterinnen der Kindergärten noch viel Gelegenheit zum Austausch und guten Gesprächen.

Die Vertreter der Kindertagesstätten und der Musikschule freuten sich sichtlich über die zahlreichen Spenden.
14.06.2017 - 60 Jahre Schützenverein Meinheim

Der Schützenverein Meinheim hat zusammen mit seiner Schützenkapelle aufregende Tage hinter sich und auch noch vor sich. Vom 7. - 26. März fand in der Meinheimer Mehrzweckhalle das alljährliche Gauschießen des Schützengaues Hesselberg statt.

Dieses veranstalteten die Meinheimer Schützen, anlässlich ihres 60-jährigen Gründungsjubiläums, zusammen mit einem Bürgerschießen, bei dem sich Meinheimer Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine in Mannschaften zu je 4 Personen beteiligen konnten. Auch der örtliche Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen, Reinhard Loy, nahm mit einer "Bankermannschaft" daran teil.

Als finanzielle Unterstützung zur Vorbereitung der großen Festwoche vom 14.-19. Juni, bei dem neben dem Gauschützenfest und dem 60-jährigen Jubiläum des Schützenvereins auch die Schützenkapelle ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, überreichte Reinhard Loy einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro. Die Mittel für die Spende stammen aus dem Spendenetat des VR-Gewinnsparvereins und somit den Roh

Der 2. Vorstand der Schützenkapelle Karl Wagner und Schützenmeister Reinhold Ritzer freuten sich darüber sehr und nahmen ihn dankbar entgegen.
26.05.2017 - SV Burgsalach-Indernbuch unterstützt

Mit vereinten Kräften etwas neues Schaffen, dieses Ziel haben sich die Mitglieder der Sportvereins Burgslach-Indernbuch gesteckt und so steht das Jahr 2017 im Zeichen vieler Umbaumaßnahmen. So wird neben einer Küchenrenovierung auch eine Deckenerneuerung im Nebenraum angestrebt und Pflasterarbeitern sollen den Parkplatz verschönern.

Gerne unterstützt die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen das die Renovierung der Küche mit einer finanziellen Unterstützung sowie der Überlassung von hochwertigem Geschirr in Höhe von insgesamt 1.200 Euro.  

Geschäftsstellenleiter Daniel Hämmerling überreichte die Spende an Matthias Schwarz, den 1. Vorstand des Sportvereins.
19.05.2017 - Großer Tag der offenen Tür bei der FFW Weißenburg

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Weißenburg feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Der Verein darf sich dabei über finanzielle Unterstützung der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen freuen. Vor Ort überreichte Marktbereichsleiter Jürgen Kraft von der Raiffeisenbank-Hauptstelle Weißenburg eine Spende über 1.500,00 Euro an die Vorstände Klaus Höhne und Tobias Kamm sowie Kommandant Klaus Knaupp.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Weißenburg feiert ihr Jubiläumsjahr natürlich gebührend und lädt hierzu vom 19. -  21. Mai 2017 auf den Kirchweihplatz in Weißenburg ein. Die Besucher erwarten viele Vorführungen und zahlreiche Stationen, aber auch ein Konzert der Big Band der Bundeswehr und der mittelfränkische Bezirksfeuerwehrtag mit Leistungsschau findet seinen Platz im Rahmenprogramm.

Im Laufe der Zeit erlebte die FFW Stadt Weißenburg in vielerlei Weise einen Wandel und steht heute als eine der modernsten Feuerwehren im gesamten Umkreis der hilfesuchenden Bevölkerung zu jeder Tages – und Nachtzeit bestens ausgerüstet und mit hervorragend ausgebildetem Personal zur Seite.

Vor Ort überreichte Marktbereichsleiter Jürgen Kraft von der Raiffeisenbank-Hauptstelle Weißenburg eine Spende über 1.500,00 Euro an die Vorstände Klaus Höhne und Tobias Kamm sowie Kommandant Klaus Knaupp.
10.02.2017 - Spende für die "närrischen" Vereine

In den Räumen der Raiffeisenbank Weißenburg konnten Vorstandsvorsitzender Wilfried Wiedemann und Marktbereichsleiter Jürgen Kraft jeweils eine Abordnung der drei Karnevalsgesellschaften aus Ellingen, Oberhochstatt und Treuchtlingen willkommen heißen.

Als Anerkennung für die aktive ehrenamtliche Arbeit in den „närrischen“ Vereinen überreichte der Bankchef den Prinzenpaaren Matthias II. und Manuela I. (KG Treuchtlingen), Florian I. und Claudia II. (KaGe Ellingen) sowie Dominik III. und Marie I. (OCV Oberhochstatt) jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro. Auch die anwesenden Präsidenten und der Elferrat der Vereine freuten sich über die Finanzspritze. Die Unterstützung wird durch das VR-Gewinnsparen der Landkreisbank ermöglicht und soll die Vereine bei notwendigen Anschaffungen finanziell entlasten.

Wiedemann dankte den Anwesenden für das unermüdliche Engagement, dass nicht nur während der Karnevalssaison erforderlich ist. Alle drei Gesellschaften bereichern das kulturelle Leben in der Region mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Aktivitäten, für die oftmals lange Vorbereitungs- und Trainingszeit erforderlich sind. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch in der Förderung des Tanzsports, der Jahr für Jahr mit beeindruckenden Auftritten der Garden dargeboten wird. Abschließend gab der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen den Funktionären daher den motivierenden Apell mit auf den Weg „weiter zu machen und vor allem durchzuhalten“.

Die Karnevalsvereine Treuchtlingen, Ellingen und Oberhochstatt jubeln über ihre Finanzspritze von der Raiffeisenbank
30.01.2017 - Tierschutzverein Gunzenhausen wird unterstützt

Gunzenhausen: Über eine Spende von der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen in Höhe von 500 Euro konnte sich jüngst der Tierschutzverein Gunzenhausen freuen. Marktbereichsleiter Timo Reuter überreichte dem Vorsitzenden Arno Riedel und Kassenwärtin Renate Anton vom Tierschutzverein den symbolischen Spendenscheck.

Mithilfe der Spende soll ein isoliertes Rolltor angeschafft werden, so können die Heizkosten für die Deckenkammer des Vereins besonders in der kalten Jahreszeit dauerhaft gesenkt werden.

Marktbereichsleiter Timo Reuter überreichte dem Vorsitzenden Arno Riedel und Kassenwärtin Renate Anton vom Tierschutzverein den symbolischen Spendenscheck.