Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Erfindungen verändern unser Leben

Die Abgabefrist für den 48. Internationalen Jugendwettbewerb "jugend creativ" endete am 21. Februar 2018. Jetzt wählen die Jurys die besten Arbeiten aus. Wir wünschen allen, die ein Bild, eine Collage oder einen Kurzfilm eingereicht haben, viel Erfolg.

Rückblick auf Ortsebene: 48. Internationalen Jugendwettbewerb

„Erfindungen verändern unser Leben“ hieß das Motto des 48. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Rund 6.500 junge Künstler aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen sind der Einladung gefolgt und haben sich auf eine bunte Exkursion in die Welt der Erfinder begeben.

Die Kundenberaterinnen und - berater der Raiffeisenbank verliehen in den Schulen vor Ort tolle Preise für die drei besten Malarbeiten pro Klasse und an die jungen „Kurzfilm-Dreher“. Die Grundschülerinnen und -schüler erhielten zusätzlich als Trostpreise besondere Lineale, die Erfindung dabei: Sie sind flexibel biegbar und können nicht abbrechen! Die teilnehmenden 267 Klassen wurden von der Bank außerdem mit einer Spende für anstehende Projekte belohnt. So kam landkreisweite eine Summe von 22.500 Euro für die Schulen zusammen.

Die Siegerarbeiten der einzelnen Klassen nahmen automatisch bei der Ortsjury in Gunzenhausen teil. Dort hatten die beiden Lehrerinnen Petra Hassold (Grund- und Mittelschule Ellingen) und Marina Schneider (Mädchenrealschule Hensoltshöhe Gunzenhausen) sowie Marketing-Mitarbeiterin Daniela Dorner von der Raiffeisenbank die Qual der Wahl, welche der Malarbeiten sie zur Landesjury nach München weiterleiten. Denn die Bilder und Kurzfilme werden nach der Ortsjury auch noch auf Landes- und Bundesebene prämiert. Die internationale Jury findet dann im Juni in Finnland statt. Das man es wirklich so weit schaffen kann, hat letztes Jahr Matthias Wilhelm aus Aha eindrucksvoll mit seinem Bild „Glorreicher Tandemsprung“ bewiesen. Als einer der Bundessieger durfte er eine Kreativferienwoche an der Ostsee verbringen. Die Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen wünscht jetzt allen diesjährigen Teilnehmern viel Erfolg, dass sie mit ihren Beiträgen die Jurys überzeugen können!

Ab 1. Oktober 2018 gibt es die Chance beim 49. Internationalen Jugendwettbewerb unter dem Motto „Musik“ teilzunehmen.

Die Jurymitglieder Petra Hassold (Grund- und Mittelschule Ellingen) und Marina Schneider (Mädchenrealschule Hensoltshöhe Gunzenhausen) sowie Marketing-Mitarbeiterin Daniela Dorner von der Raiffeisenbank mit drei von 39 Bildern, die zur Landesjury nach München weitergeleitet wurden. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich für die Mitwirkung beim diesjährigen Wettbewerb!

Preise

Alle Wettbewerbsbeiträge werden auf Orts-, Landes- und Bundesebene bewertet. Die Gewinner erwarten tolle Sach- und Geldpreise. Die Bundessieger der Kategorien Bildgestaltung und Film dürfen sich auf eine Woche Kreativferien an der Ostsee freuen. Unter den Quiz-Teilnehmern verlost die Raiffeisenbank Weißenburg - Gunzenhausen eG verschiedene Sachpreise.

Bewertung

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt durch fachkundige Jurys aus erfahrenen Kunstpädagogen und Künstlern – zunächst auf Ortsebene, dann auf Landes- und auf Bundesebene. Im Bereich Bildgestaltung werden sogar Preisträger auf internationaler Ebene gekürt.

Um einen fairen Vergleich sicherzustellen, werden die Bilder in folgenden Altersgruppen bewertet:

  • Altersgruppe I: Klassen 1 und 2
  • Altersgruppe II: Klassen 3 und 4
  • Altersgruppe III: Klassen 5 und 6
  • Altersgruppe IV: Klassen 7 bis 9
  • Altersgruppe V: Klassen 10 bis 13

 

Die Filmbeiträge werden in einer Altersgruppe von Klasse 5 bis 13 bewertet. Das Alter der Kinder und Jugendlichen fließt jedoch in das Juryurteil ein.


Kinder von Mitarbeitern der Genossenschaftsbanken können am Wettbewerb teilnehmen, ihre Arbeiten werden jedoch gesondert bewertet.

48. Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)